schnafte (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
schnafte
Alle weiteren Formen: Flexion:schnafte

Worttrennung:

schnaf·te, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʃnaftə]
Hörbeispiele:   schnafte (Info)
Reime: -aftə

Bedeutungen:

[1] berlinisch, salopp: sehr gut

Herkunft:

Die Herkunft ist ungeklärt. Das Wort ist seit dem 20. Jahrhundert belegt.[1]

Synonyme:

[1] dufte, knorke

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schnafte
[1] Duden online „schnafte
[1] Heinz Küpper: Wörterbuch der deutschen Alltagssprache. Band 2, Per-Z, dtv, München 1971, ISBN 3-423-03035-6, Seite 329.

Quellen:

  1. Heinz Küpper: Wörterbuch der deutschen Alltagssprache. Band 2, Per-Z, dtv, München 1971, ISBN 3-423-03035-6, Seite 329.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Fatschen