roséfarben (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
roséfarben
Alle weiteren Formen: Flexion:roséfarben

Worttrennung:

ro·sé·far·ben, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ʁoˈzeːˌfaʁbn̩]
Hörbeispiele:   roséfarben (Info)
Reime: -eːfaʁbn̩

Bedeutungen:

[1] in der Farbe einer Rose

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv rosé und dem gebundenen Lexem -farben

Synonyme:

[1] rosé, roséfarbig

Beispiele:

[1] „Ivanca trug auf der Bühne ein roséfarbenes Kleid aus ihrer eigenen Kollektion.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „roséfarben
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „roséfarben
[1] Duden online „roséfarben
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalroséfarben

Quellen:

  1. Kerstin Kohlenberg: Miss America. In: DIE ZEIT. Nummer 17, 20. April 2017, ISSN 0044-2070, Seite 2.