rinden (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
rinden
Alle weiteren Formen: Flexion:rinden

Worttrennung:

rin·den, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈʁɪndn̩]
Hörbeispiele:   rinden (Info)
Reime: -ɪndn̩

Bedeutungen:

[1] aus Rinde bestehend

Beispiele:

[1] „Ihre ganze Kleidung besteht in einem rindenen Schurz.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „rinden

Quellen:

  1. Joseph Baptist Schütz: Allgemeine Erdkunde für denkende und gebildete Leser, oder Beschreibung aller Länder der fünf Welttheile, ihrer Lage, ihres Klimas, ihrer Naturprodukte, Landeskultur, merkwürdigsten Städte, schönsten Gegenden, interessantesten Kunstwerke, Ruinen und Denkmähler, dann ihrer Einwohner, deren Lebensart, Handel, Künste, Wissenschaften, Religion und Staatsverfassung. Vierter Band, Anton Doll, Wien 1808, Seite 296 (Google Books, abgerufen am 11. März 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Dinern, Dinner, Dirnen, Indern