palermitanisch

palermitanisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
palermitanisch
Alle weiteren Formen: Flexion:palermitanisch

Nebenformen:

palermisch

Worttrennung:

pa·ler·mi·ta·nisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [palɛʁmiˈtaːnɪʃ]
Hörbeispiele:   palermitanisch (Info)
Reime: -aːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] Palermo betreffend

Beispiele:

[1] „Viele palermitanische Adelspaläste hatten diese segensreiche Einrichtung eines tiefgelegenen Raumes, durch den ein Wasserlauf geleitet wurde.“[1]
[1] „Palermitanische Erinnerungskultur ruft während der Wanderbiennale Manifesta die Caravaggio-Affäre wieder ins Gedächtnis.“[2]
[1] „Auf Napolitanos Integrität ist erst vergangenes Jahr ein leichter Schatten gefallen, als ihm palermitanische Staatsanwälte vorhielten, er habe etwas mit illegalen Absprachen zwischen Staat und Mafia zu tun gehabt.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „palermitanisch
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „palermitanisch

Quellen:

  1. Henning Klüver: Der Geruch der Gewalt. In: sueddeutsche.de. 17. Mai 2010, ISSN 0174-4917 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2018).
  2. Kerstin Stremmel: Ein leerer Rahmen erinnert an den gestohlenen Caravaggio. In: NZZOnline. 13. Juli 2018, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2018).
  3. Paul Kreiner: Italiens Staatspräsident Napolitano ist zurückgetreten. In: DiePresse.com. 13. Januar 2015, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2018).