langbeinig (Deutsch)Edit

AdjektivEdit

Positiv Komparativ Superlativ
langbeinig langbeiniger am langbeinigsten
All other forms: Flexion:langbeinig

Hyphenation:

lang·bei·nig, Komparativ: lang·bei·ni·ger, Superlativ: am lang·bei·nigs·ten

Pronunciation:

IPA: [ˈlaŋˌbaɪ̯nɪç], [ˈlaŋˌbaɪ̯nɪk]
Sound samples:

Definitions:

[1] über lange Beine verfügend; mit langen Beinen ausgestattet

Antonyms:

[1] kurzbeinig

Examples:

[1] „Schlank, von großer Statur und langbeinig hätte sie es mit jeder Filmdiva aufnehmen können.“[1]
[1] Deren Ikonen, die langbeinigen Supermodels und verträumten Rockstars, bringen die Macht der Schönheit, Kalokratie, wie die Griechen sie nannten, auf globales Niveau.[2]
[1] Im Bellagio, Kinogängern aus "Ocean's Eleven" bekannt, stehen sie stundenlang Schlange: Zimmermädchen in Uniform, Tellerwäscher mit Haarnetz, Pagen, Putzfrauen, Portiers, Kellner, Köche, Barkeeper, Garagen-Boys, langbeinige Hostessen.[3]
[1] „Im 18. und 19. Jahrhundert waren im Südosten Nordamerikas Begegnungen mit einem auffallend kleinen Wolf keine Seltenheit. Die Siedler nannten das langbeinige, zimtfarbene Tier Rotwolf; wissenschaftlich erhielt es den Namen Canis rufus.“[4]

TranslationsEdit

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „langbeinig“, Seite 670.
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „langbeinig
[1] Duden online „langbeinig
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „langbeinig
[*] canoonet „langbeinig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portallangbeinig
[*] The Free Dictionary „langbeinig
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „langbeinig

Sources:

  1. Robert Baur: Blutmai. Roman. Gmeiner, Meßkirch 2018, ISBN 978-3-8392-2290-4, Seite 48.
  2. Die Macht der Schönheit (Kulturwissenschaft/Philosophie) Broschiert – 1. Juni 2007. Abgerufen am 13. Februar 2016.
  3. Clinton siegt beim Chaos-Caucus in Nevada - Obama will weitermachen (SPIEGEL ONLINE, 20.01.2008)
  4. John L. Gittleman, Robert K. Wayne: Der Rotwolf: ein Bastard und trotzdem schützenswert?. In: t-online.de. 1. November 1995, abgerufen am 5. Juli 2019.