kasuistisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
kasuistisch kasuistischer am kasuistischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:kasuistisch

Worttrennung:

ka·su·is·tisch, Komparativ: ka·su·is·ti·scher, Superlativ: am ka·su·is·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [kazuˈɪstɪʃ], [kazuˈʔɪstɪʃ]
Hörbeispiele:   kasuistisch (Info)
Reime: -ɪstɪʃ

Bedeutungen:

[1] die Kasuistik betreffend oder mit den Methoden der Kasuistik
[2] abwertend: spitzfindig, haarspalterisch

Herkunft:

Ableitung vom Substantiv Kasuist mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Beispiele:

[1] „Im Schrifttum werden diese exemplarisch ausgewählten Erklärungstypen kasuistisch dargestellt, d. h. die einzelnen Muster werden gesondert auf ihren rechtlichen Gehalt hin untersucht.“[1]

Wortbildungen:

[1] Kasuist, Kasuistik

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kasuistisch
[1, 2] Duden online „kasuistisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkasuistisch

Quellen: