karolingisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
karolingisch
Alle weiteren Formen: Flexion:karolingisch

Worttrennung:

ka·ro·lin·gisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈkaːʁolɪŋɪʃ]
Hörbeispiele:   karolingisch (Info)

Bedeutungen:

[1] Geschichte / Kunst- und Kulturgeschichte: das Geschlecht der Karolinger oder deren Kultur betreffend

Beispiele:

[1] „Die Architektur der karolingischen Kaiserpfalz in Ingelheim ist durch antike Vorbilder geprägt, was sich an der Form einiger Hauptgebäude wie Aula regia, Exedra oder Trikonchos ablesen lässt.“[1]
[1] „Ohne Zweifel lag der Hauptakzent der karolingischen Bildungsreform auf dem religiösen Sektor.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] karolingische Kunst, karolingische Minuskel

Wortbildungen:

spätkarolingisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „karolingisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkarolingisch

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Ingelheimer Kaiserpfalz
  2. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 282.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: karolinisch