kampfunfähig

kampfunfähig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
kampfunfähig
Alle weiteren Formen: Flexion:kampfunfähig

Worttrennung:

kampf·un·fä·hig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈkamp͡fʔʊnˌfɛːɪç], [ˈkamp͡fʔʊnˌfɛːɪk]
Hörbeispiele:   kampfunfähig (Info),   kampfunfähig (Info)

Bedeutungen:

[1] nicht (mehr) bereit zu einem Kampf

Gegenwörter:

[1] kampffähig

Beispiele:

[1] „Um sich gegen Feinde zu wehren, werfen Geckos auf Madagaskar mit einem Mal ihr Schuppenkleid und Teile der Haut ab. Der Gegner bleibt kampfunfähig zurück - mit dem Maul voller Kleinteile.“[1]

Wortbildungen:

Kampfunfähigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „kampfunfähig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „kampfunfähig
[1] The Free Dictionary „kampfunfähig
[1] Duden online „kampfunfähig
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalkampfunfähig
[1] wissen.de – Wörterbuch „kampfunfähig
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „kampfunfähig

Quellen:

  1. Julia Merlot/Deutsche Presse-Agentur: Reaktion auf Gefahr: Gecko macht sich nackig. In: Spiegel Online. 7. Februar 2017, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 24. August 2017).