ius sanguinis

ius sanguinis (Latein)Bearbeiten

WortverbindungBearbeiten

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Prinzip, nach dem ein Staat seine Staatsbürgerschaft automatisch an alle Kinder verleiht, deren Eltern oder mindestens ein Elternteil selbst Staatsbürger dieses Staates sind, wörtlich: „Recht des Blutes“

Gegenwörter:

[1] ius soli

Oberbegriffe:

Staatsbürgerschaftsrecht, Recht

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Suchergebnisse in der lateinischen Wikipedia für „ius sanguinis
[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „ius sanguinis“ (Zeno.org), Band, Spalte
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „ius sanguinis
[1] dict.cc Latein-Deutsch, Stichwort: „ius sanguinis
[1] Albert Martin Latein-Deutsch, Stichwort: „ius sanguinis
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!