imperialistisch

imperialistisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
imperialistisch imperialistischer am imperialistischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:imperialistisch

Worttrennung:

im·pe·ri·a·lis·tisch, Komparativ: im·pe·ri·a·lis·ti·scher, Superlativ: am im·pe·ri·a·lis·tischs·ten

Aussprache:

IPA: [ˌɪmpeʁiaˈlɪstɪʃ]
Hörbeispiele:   imperialistisch (Info)
Reime: -ɪstɪʃ

Bedeutungen:

[1] auf dem Imperialismus beruhend

Abkürzungen:

[1] imp.

Herkunft:

Ableitung zu Imperialist mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -isch

Beispiele:

[1] Manche Staaten gebärden sich immer noch imperialistisch.
[1] „Tatsächlich ordnet sich der gegen Philipp V. ausgebrochene 2. Römisch-Makedonische Krieg in eine lange Reihe imperialistischer Übergriffe ein, die so alt waren wie die Errichtung der römischen Hegemonie über Italien.“[1]
[1] „Vielmehr entlud sich 1857 die geballte Unzufriedenheit der Einheimischen gegen das immer aggressivere imperialistische Gebaren der Briten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „imperialistisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalimperialistisch
[1] Duden online „imperialistisch

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 40.
  2. Wieland Wagner: Hunger im Palast. In: SPIEGEL GESCHICHTE. Nummer Heft 1, 2016, Seite 68-71, Zitat Seite 69.