imperativus (Latein)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Nominativ Singular und Adverbia
Steigerungsstufe m f n Adverb
Positiv imperativus imperativa imperativum
Komparativ
Superlativ
Alle weiteren Formen: Flexion:imperativus

Worttrennung:

Bedeutungen:

[1] aktiv: befehlend
[2] passiv: anbefohlen, angeordnet

Herkunft:

von dem lateinischen Verb imperare → labefehlen[1]

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „imperativus“ (Zeno.org)

Quellen:

  1. Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „imperativus“ (Zeno.org)