huronisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
huronisch
Alle weiteren Formen: Flexion:huronisch

Worttrennung:

hu·ro·nisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [huˈʁoːnɪʃ]
Hörbeispiele:   huronisch (Info)
Reime: -oːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] auf die Huronen bezogen, nach Art der Huronen[1]
[2] auf den Huronsee bezogen

Oberbegriffe:

[1] indianisch

Beispiele:

[1] „Als eine schöne Insel muss sie bezeichnet werden, weil sie mitten in New York liegt, zwischen Manhattan und Long Island, und doch von dem huronischen Getöse und dem tödlichen Verkehr der Stadt nicht berührt ist, weil sie weite Rasenflächen hat und solide Bauten, denen zwischen den Beeten Raum zum Atmen gegeben ist, und vor allem, weil man von hier aus die buntbewegten Bilder des Märchenbuches »Der Hafen von New York« beschauen kann.“[2]
[1] „Brébeuf verfasste das älteste und bis heute verwendete kanadische Weihnachtslied, Jesous Ahatonhia (Jesus, he is born) in huronischer Sprache, wobei Gott mit dem Ausdruck Gitchi Manitou bezeichnet wird, der aus der Algonquinsprache stammt.“[3]
[2] „Regional hat dieses Eiszeitalter andere Namen, beispielsweise wird es in Nordamerika „Huronische Eiszeit“ genannt, nach dem Huronsee, in dessen Gesteinsschichten zahlreiche Hinweise darauf zu finden sind.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Huronische Eiszeit
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „huronisch
[1] Duden online „huronisch

Quellen:

  1. Die Huronen sind ein nordamerikanischer Indianerstamm.
  2. Egon Erwin Kisch: Paradies Amerika. Axel Springer, Berlin 2013, ISBN 978-3-942656-71-9, Seite 71; Erstdruck 1930.
  3. Wikipedia: Wyandot. Aufgerufen am 9.12.14.
  4. Wikipedia: Klimageschichte. Aufgerufen am 9.12.14.