geläufig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
geläufig geläufiger am geläufigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:geläufig

Worttrennung:

ge·läu·fig, Komparativ: ge·läu·fi·ger, Superlativ: am ge·läu·figs·ten

Aussprache:

IPA: [ɡəˈlɔɪ̯fɪç], [ɡəˈlɔɪ̯fɪk]
Hörbeispiele:   geläufig (Info),   geläufig (Info)
Reime: -ɔɪ̯fɪç

Bedeutungen:

[1] jemandem geläufig sein: bekannt, vertraut
[2] gebräuchlich, üblich, Verwendung findend, häufig benutzt

Beispiele:

[1] Mir ist dieser Ausdruck nicht geläufig.
[2] Das ist eine geläufige Abkürzung in Internetforen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „geläufig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalgeläufig
[1] The Free Dictionary „geläufig
[1] Duden online „geläufig
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „geläufig
  In diesem Eintrag oder Abschnitt sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!