elidieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich elidiere
du elidierst
er, sie, es elidiert
Präteritum ich elidierte
Konjunktiv II ich elidierte
Imperativ Singular elidier!
elidiere!
Plural elidiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
elidiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:elidieren

Worttrennung:

eli·die·ren, Präteritum: eli·dier·te, Partizip II: eli·diert

Aussprache:

IPA: [eliˈdiːʁən]
Hörbeispiele:
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] Linguistik: eine Elision vornehmen
[2] streichen, tilgen

Herkunft:

von lateinisch elidere → laherausstoßen[1]

Beispiele:

[1] In manchen Sprachen werden kurze, unbetonte Vokale in bestimmten Positionen elidiert.
[1] Natürlich elidieren die französischen Volkslieder und die ihnen nachgeahmten Kabarettcouplets viele stumme e; aber kein Dichter würde sich trauen, das nachzumachen.[2]
[2] "… Bei abgescheuerten und unebenen Oberflächen elidiert die weitreichende Feldtiefe der Kamera Niveau-Unterschiede und unterstützt die Lesung durch Eliminierung aller Verschattungen und die dadurch bewirkte Nivellierung der Fläche, so dass alles Geschriebene deutlich aufscheint, als stünde es auf einer einzigen Schicht."[3]
[2] Damisch reduziert die Darstellungsmethode der Perspektive auf den Fluchtpunkt, in dem bekanntlich alle Sehstrahlen zusammenlaufen und in dem sie den Betrachter „als Körper elidiert“.[4]

Wortbildungen:

Konversionen: Elidieren, elidierend, elidiert
Substantive: Elidierung, Elision

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 485, Eintrag „elidieren“
[1, 2] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 386, Eintrag „elidieren“
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „elidieren“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 485, Eintrag „elidieren“.
  2. Josef Hofmiller → WP: Franzosen. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel 10: Ergänzungen zu den »Bemerkungen« (URL).
  3. Joachim Latacz: Die famose 'Zweite Renaissance'. Universität München, 29. April 2005, abgerufen am 8. Juni 2013 (alte Schreibweise im Zitat: ‚daß‘).
  4. Wolfgang Kemp: Nach Florenz mit Dr. Lacan. In: FAZ.NET. 18. Juli 2010, ISSN 0174-4909 (URL, abgerufen am 8. Juni 2013).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: liierende