dra öronen åt sig

dra öronen åt sig (Schwedisch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
„die Ohren an sich ziehen“

Worttrennung:

dra öron·en åt sig

Aussprache:

IPA: [ˈdrɑː `œːrɔnən ˈoːt ˈsɛ̝jː]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] vorsichtig werden[1]; Lunte riechen[2]; Unheil ahnen[3]; etwas Gefährliches sein lassen[4]; Unrat merken oder wittern[5]; wörtlich: „die Ohren an sich ziehen“

Beispiele:

[1] En del arbetsgivare har börjat dra öronen åt sig och försöker säkra sig mot att anställa personer med hiv-smittan.
Einige Arbeitgeber haben angefangen vorsichtig zu werden und versuchen, sich dagegen zu wappnen HIV-infizierte Personen einzustellen.
[1] Om du hör någon återförsäljare säga att de är opartiska så ska du dra öronen åt dig.
Wenn du einen Händler hörst, der dir erzählt, dass er unparteiisch ist, solltest du vorsichtig werden.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „Lista över svenska idiomatiska uttryck

Quellen:

  1. Übersetzung aus Norstedt (Herausgeber): Norstedts svenska ordbok. 1. Auflage. Språkdata och Norstedts Akademiska Förlag, 2003, ISBN 91-7227-407-7 "öra", Seite 1371
  2. Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "öra", Seite 679
  3. Übersetzung aus Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0, Stichwort »öronen åt sig&med=SAOL13&finns=SAOL13 dra öronen åt sig« "öra", Seite 1122
  4. Hans Schottmann, Rikke Petersson: Wörterbuch der schwedischen Phraseologie in Sachgruppen. LIT Verlag, Münster 2004, ISBN 3-8258-7957-7, Seite 167
  5. Otto Hoppe, Carl Auerbach: Schwedisch-deutsches Wörterbuch. Svensk-tysk ordbok. 3.Auflage. Stockholm 1919, "öra", Seite 384