domum (Latein)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

do·mum

Bedeutungen:

[1] direktional: nach Hause, nachhause, heim, heimwärts

Herkunft:

erstarrter Akkusativ Singular des Substantivs domus → la

Beispiele:

[1] „ibi manens sedeto donicum videbis / me carpento vehentem domum venisse“ (Andr. poet. 15, 1–2)[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „domus“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 2285-2286.
[1] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „domum
[1] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „domus“ Seite 628.

Quellen:

  1. Jürgen Blänsdorf (Herausgeber): Fragmenta poetarum Latinorum epicorum et lyricorum. Praeter Enni Annales et Ciceronis Germanicique Aratea. 4. vermehrte Auflage. De Gruyter, Berlin, New York 2011, ISBN 978-3-11-020915-0, Seite 25.

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

do·mum

Grammatische Merkmale:

  • Akkusativ Singular des Substantivs domus
domum ist eine flektierte Form von domus.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag domus.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.