dönern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich dönere
du dönerst
er, sie, es dönert
Präteritum ich dönerte
Konjunktiv II ich dönerte
Imperativ Singular dönere!
Plural dönert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gedönert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dönern

Worttrennung:

dö·nern, Präteritum: dö·ner·te, Partizip II: ge·dö·nert

Aussprache:

IPA: [ˈdøːnɐn]
Hörbeispiele:
Reime: -øːnɐn

Bedeutungen:

[1] jugendsprachlich: Darmgase entweichen lassen

Herkunft:

Die scharfe, türkische Speise Döner fördert die Verdauung und Bildung von Darmgasen, weshalb das Entweichen den Ausdruck dönern erhielt.

Synonyme:

[1] furzen, pupsen

Beispiele:

[1] „Wer dönert hier denn dauernd rum?“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Hermann Ehmann; Langenscheidt-Redaktion (Herausgeber): Endgeil. Das voll korrekte Lexikon der Jugendsprache. 1. Auflage. C.H.Beck, München 2005, ISBN 978-3406528286, Seite 46
[1] PONS Redaktion: Wörterbuch der Jugendsprache. Mit 1.500 Einträgen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. PONS GmbH, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-12-010038-6, Seite 32

Quellen:

  1. PONS Redaktion: Wörterbuch der Jugendsprache. Mit 1.500 Einträgen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. PONS GmbH, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-12-010038-6, Seite 32

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: nörend