báðir (Färöisch)Bearbeiten

IndefinitpronomenBearbeiten

Kasus m f n
Nominativ Plural báðir báðar bæði
Akkusativ báðar báðar bæði
Dativ báðum báðum báðum
Genitiv beggja beggja beggja

Aussprache:

IPA: [ˈbɔajɪɹ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] beide

Herkunft:

Von gleichbedeutend anord. báðir; germ. *ba-; idg. *bhou. [Quellen fehlen]

Beispiele:

[1] Ullin var hvørki av versta ella besta slag, men ímillum beggja.
Die Wolle war weder von der schlechtesten oder besten Sorte, sondern lag irgendwo dazwischen (zwischen beiden Sorten).

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] teir báðir - die beiden m.
[1] tær báðar - die beiden f.
[1] tey bæði - die beiden n.
[1] hesir báðir - diese beiden (hier) m.
[1] báðir tveir - die zwei beiden
[1] teir eru báðir verri - „sie sind beide schlimmer“ (einer schlimmer als der andere)
[1] í báðar ættir - väterlicherseits und mütterlicherseits
[1] vera ímillum beggja - mitten drin sein (dazwischen liegen)
[1] standa millum beggja - zwischen beiden stehen (sich nicht zwischen beiden entscheiden können)

Wortbildungen:

beggjatrællur, báðastaðni, báðumegin

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Føroysk orðabók: „báðir
[1] Ulf Timmermann (Herausgeber): Føroyskt-týsk orðabók. 1. Auflage. Orðabókagrunnurin, Tórshavn 2013, ISBN 978-99918-802-5-9, Seite 71.

Ähnliche Wörter (Färöisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bað, baða, beiða, beiggi