antragstellend

antragstellend (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
antragstellend
Alle weiteren Formen: Flexion:antragstellend

Worttrennung:

an·trag·stel·lend, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈantʁaːkˌʃtɛlənt]
Hörbeispiele:   antragstellend (Info)

Bedeutungen:

[1] einen Antrag (an jemanden) gestellt habend

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Substantiv Antrag und dem Präsenspartizip stellend

Beispiele:

[1] „Während bei herrschender Vertragsfreiheit der Antrag von beiden Parteien gestellt werden kann, ist beim erzwungenen Vertragsschluss immer die eine Partei – verpflichtete oder begünstigte – antragstellend. Welche Partei antragstellend ist, ist umstritten.“[1]
[1] „Die antragstellende Person hat die erforderlichen Nachweise zu erbringen.“[2]
[1] „In dem vorliegenden Fall oblag es der antragstellenden Gesellschaft zu beweisen, daß eine mündliche Vereinbarung zwischen ihr und der Bank bezüglich der Ausweitung bestimmter Kreditlinien tatsächlich zustande gekommen ist.“[3]
[1] „Dass ein antragstellender Gläubiger ein rechtliches Interesse an der Verfahrenseröffnung haben muss, ergibt sich aus § 14 I InsO.“[4]
[1] „Für den Inhalt des Prospekts haften Emittent und antragstellendes Kreditinstitut gemeinsam (Prospekthaftung).“[5]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „antragstellend
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „antragstellend
[*] http://dict.leo.org/dict/flectionTable.php?kvz=4dkrADn71HeCbYC86wR_ckq3v60GmOM3B-lbUKvd9KfhP2G5G4St5KrGKauAbsISxziaIOorFSHd7BAZ2xM9Bx1CXz527BcyANz99SAN8zN&lp=frde&lang=de

Quellen: