ansässig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
ansässig
Alle weiteren Formen: Flexion:ansässig

Worttrennung:

an·säs·sig, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [ˈanˌzɛsɪç], [ˈanˌzɛsɪk]
Hörbeispiele:   ansässig (Info),   ansässig (Info)

Bedeutungen:

[1] sich an Ort mit dem Ziel, dort wohnhaft zu bleiben, aufhaltend

Synonyme:

[1] wohnend, wohnhaft

Beispiele:

[1] „Tschechische Kaufleute waren bereits im Mittelalter in Wien ansässig und werden auch von Schmeltzl (1548) und Lazius (1619) erwähnt.“[1]
[1] „Sein in Mattersburg in Burgenland ansässiges Unternehmen I-New liefert eine Technik, mit der die Untermieter in Mobilfunknetzen, also sogenannte virtuelle Netzanbieter, auf die gemietete Infrastruktur zugreifen können.“[2]

Wortbildungen:

Ansässigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ansässig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „ansässig
[1] The Free Dictionary „ansässig
[1] Duden online „ansässig

Quellen:

  1. Wien Geschichte Wiki: „Tschechen“ (Stabilversion)
  2. Das virtuelle Mobilfunknetz aus dem Burgenland. Abgerufen am 19. April 2020.