Hauptmenü öffnen

abaka (Lettisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

KasusSingularPlural
Nominativabakaabakas
Genitivabakasabaku
Dativabakaiabakām
Akkusativabakuabakas
Instrumentalabakuabakām
Lokativabakāabakās
Vokativabakaabakas

Worttrennung:

aba·ka, Plural: aba·kas

Aussprache:

IPA: [ˈabaka]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Manilahanf, Abaka

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Lettischer Wikipedia-Artikel „abaka
[1] Mūsdienu latviešu valodas vārdnīca: „abaka
[1] Latviešu valodas vārdnīca (tezaurs.lv): „abaka
[1] Valdis Bisenieks: Latviešu-vācu vārdnīca. ATĒNA, Riga 2007, ISBN 978-9984-34-263-4, Seite 27
[1] L. Ceplītis, A. Miķelsone, et al.: Latviešu valodas - pareizrakstības un pareizrunas vārdnīca. 2. Auflage. Avots, 2007, ISBN 978-9984-800-23-3, Seite 38

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

aba·ka

Aussprache:

IPA: [ˈabaka]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular des Substantivs abaks
abaka ist eine flektierte Form von abaks.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag abaks.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

abaka (Litauisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural

Nominativ abaka abakos

Genitiv abakos abakų

Dativ abakai abakoms

Akkusativ abaką abakas

Instrumental abaka abakomis

Lokativ abakoje abakose

Vokativ abaka abakos

Worttrennung:

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Manilahanf (botan. Musa textilis)

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Litauischer Wikipedia-Artikel „abaka

abaka (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ abaka
Genitiv abaki
Dativ abace
Akkusativ abakę
Instrumental abaką
Lokativ abace
Vokativ abako

Worttrennung:

a·ba·ka, kein Plural

Aussprache:

IPA: [aˈbaka]
Hörbeispiele:   abaka (Info)

Bedeutungen:

[1] Stoff: Abaka, Abaca, Manilahanf

Herkunft:

Entlehnung aus dem spanischen abacá → es[1]

Synonyme:

[1] manila

Oberbegriffe:

[1] włókno

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] banan manilski

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „abaka
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „abaka
[1] Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 1.
[1] Halina Zgółkowa: Praktyczny słownik współczesnej polszczyzny. Band 1 a – amyloza, Wydawnictwo „Kurpisz“, Poznań 1994, ISBN 83-86600-22-5, Seite 3.
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „abaka
[1] Witold Doroszewski: Słownik języka polskiego. Band 1–11, Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 1997, ISBN 83-01-12321-4 (elektronischer Reprint; Erstdruck 1958–1969) „abaka“
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „abaka

Quellen:

  1. Mirosław Bańko: Wielki słownik wyrazów obcych PWN. 1. Auflage. Wydawnictwo Naukowe PWN, Warszawa 2003, ISBN 978-83-01-14455-5, Seite 1.

Deklinierte FormBearbeiten

Nebenformen:

abaku

Worttrennung:

a·ba·ka

Aussprache:

IPA: [aˈbaka]
Hörbeispiele:

Grammatische Merkmale:

  • Genitiv Singular des Substantivs abak
abaka ist eine flektierte Form von abak.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag abak.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

abaka (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ abaka
Genitiv abaky
Dativ abace
Akkusativ abaku
Vokativ abako
Lokativ abace
Instrumental abakou

Worttrennung:

aba·ka, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈabaka]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Textilien: Abaka, Abaca, Manilahanf

Synonyme:

[1] manilské konopí, manila

Oberbegriffe:

[1] vlákno

Beispiele:

[1] Mnohem lepší než konopná jsou lana zhotovená z manily čili abaky.
Aus Manilahanf oder Abaka hergestellte Seile sind viel besser als Hanfseile.[1]

Wortbildungen:

[1] abakový

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „abaka (manilské konopí)
[1] centrum - slovník: „abaka
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalabaka
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „abaka
[1] Jiří Kraus et al.: Nový akademický slovník cizích slov. A–Ž. 1. Auflage. Academia, Praha 2007, ISBN 978-80-200-1351-4 (Nachdruck), Seite 15.

Quellen:

Ähnliche Wörter:
abakus, abak, abakan