Zwangserkrankung

Zwangserkrankung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Zwangserkrankung die Zwangserkrankungen
Genitiv der Zwangserkrankung der Zwangserkrankungen
Dativ der Zwangserkrankung den Zwangserkrankungen
Akkusativ die Zwangserkrankung die Zwangserkrankungen

Worttrennung:

Zwangs·er·kran·kung, Plural: Zwangs·er·kran·kun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈt͡svaŋsʔɛɐ̯ˌkʁaŋkʊŋ]
Hörbeispiele:   Zwangserkrankung (Info)

Bedeutungen:

[1] psychische Krankheit, bei der Zwangsgedanken und/oder Zwangshandlungen auftreten

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Präfix zwangs- und dem Substantiv Erkrankung

Oberbegriffe:

[1] Erkrankung

Beispiele:

[1] „Anne Katrin Külz, Diplompsychologin und Psychotherapeutin an der Universitätsklinik Freiburg, weist darauf hin, dass sich der veränderte Gehirnstoffwechsel bei Zwangserkrankungen auch auf die geistige Leistungsfähigkeit des Menschen auswirken kann.“[1]
[1] „Die Ursachen einer Zwangserkrankung sind zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch nicht vollständig erforscht.“[2]
[1] „Im Unterschied zu Zwangserkrankungen bei Erwachsenen kann bei Kindern sowohl die Einsicht in die Unsinnigkeit als auch der Widerstand gegen die Zwänge fehlen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zwangserkrankung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zwangserkrankung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZwangserkrankung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Zwangserkrankung

Quellen:

  1. bento.de: Wie es ist, mit Zwangsstörungen zu leben. 11. Januar 2016, abgerufen am 6. Mai 2016.
  2. zwaenge.de: Ursachen der Zwangsstörung. Abgerufen am 6. Mai 2016.
  3. apotheken-umschau.de: Zwangsstörungen: Symptome. Abgerufen am 6. Mai 2016.