Hauptmenü öffnen

Zugbrücke (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Zugbrücke

die Zugbrücken

Genitiv der Zugbrücke

der Zugbrücken

Dativ der Zugbrücke

den Zugbrücken

Akkusativ die Zugbrücke

die Zugbrücken

 
[1] Das Prinzip einer Zugbrücke
[1] Zugbrücke einer Festung bei Héricourt / Frankreich

Worttrennung:

Zug·brü·cke, Plural: Zug·brü·cken

Aussprache:

IPA: [ˈʦuːkˌbʀʏkə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Architektur, historisch: eine an Ketten vom Endpunkt her hochziehbare Brücke über Burg- und Festungsgräben

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Zug und Brücke

Oberbegriffe:

[1] Brücke

Beispiele:

[1] Diese Zugbrücke ist viele Jahre nicht hochgezogen worden.
[1] „Wir traten ein, und die Zugbrücke wurde sogleich hinter uns hochgezogen.“[1]


ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Zugbrücke
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zugbrücke
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zugbrücke
[1] canoo.net „Zugbrücke
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonZugbrücke

Quellen:

  1. Jan Graf Potocki: Die Handschrift von Saragossa oder Die Abenteuer in der Sierra Morena. Roman. Gerd Haffmans bei Zweitausendeins, Frankfurt/Main 2003, Seite 144. Übersetzung von 1962 des teils französischen (1805-14), teils polnischen Originals (1847).