Hauptmenü öffnen

Zielwort (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ das Zielwort

die Zielwörter die Zielworte

Genitiv des Zielworts
des Zielwortes

der Zielwörter der Zielworte

Dativ dem Zielwort
dem Zielworte

den Zielwörtern den Zielworten

Akkusativ das Zielwort

die Zielwörter die Zielworte

Worttrennung:

Ziel·wort, Plural 1: Ziel·wör·ter, Plural 2: Ziel·wor·te

Aussprache:

IPA: [ˈt͡siːlˌvɔʁt]
Hörbeispiele:   Zielwort (Info)

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Wort, das jemand zu realisieren versucht (und möglicherweise mehr oder weniger verfehlt)

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Ziel und Wort

Oberbegriffe:

[1] Wort

Beispiele:

[1] „Dies ist eine plausible Erklärung für die häufig beschriebene Beobachtung, daß einzelne Wörter des Produktionsrepertoires eines Kindes bereits eine größere phonetische Nähe zum Zielwort des Erwachsenen aufweisen als es vom Entwicklungsstand des Phonemsystems her zu erwarten wäre.“[1]
[1] „Formale Paraphasien sind Ganzwortfehler, wobei keine semantische, sondern eine phonologische Ähnlichkeit zum Zielwort besteht. “[2]
[1] „Sowohl die Häufigkeit semantischer Paraphasien mit phonologischer Ähnlichkeit zum Zielwort als auch die der Paraphasien mit demselben grammatischen Geschlecht wie das Zielwort liegen über dem Zufallsniveau.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Zielwort
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zielwort

Quellen:

  1. Detlef Hacker, Karl-Heinz Weiß: Zur phonemischen Struktur funktioneller Dyslalien. Verlag Arbeiterwohlfahrt, Bezirksverband Weser-Ems e. V., Oldenburg 1986, ISBN 3-926274-02-6, Seite 19.
  2. Paraphasie Aufgerufen am 3.3.19.
  3. Florian Berthold Kulke: Neurolinguistische Daten und psycholinguistische Modelle : Gruppenstudien zu bedeutungsbezogenen aphasischen Fehlbenennungen, Universität Freiburg 2000 Aufgerufen am 3.3.19.