Hauptmenü öffnen

Wortartikel (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wortartikel

die Wortartikel

Genitiv des Wortartikels

der Wortartikel

Dativ dem Wortartikel

den Wortartikeln

Akkusativ den Wortartikel

die Wortartikel

Worttrennung:

Wort·ar·ti·kel, Plural: Wort·ar·ti·kel

Aussprache:

IPA: [ˈvɔʁtʔaʁˌtiːkl̩], auch: [ˈvɔʁtʔaʁˌtɪkl̩]
Hörbeispiele: —, —

Bedeutungen:

[1] Linguistik: Ausführungen zu einem Stichwort in einem Wörterbuch/einer Wortliste

Herkunft:

Determinativkompositum aus Wort und Artikel

Oberbegriffe:

[1] Artikel

Beispiele:

[1] „Wenn das Stichwort im Rheinischen Wörterbuch selbst als jiddisches oder hebräisches Lehnwort gekennzeichnet ist, wird in der Regel auf weitere Nachweise verzichtet, in allen anderen Fällen wird die Zuordnung unter dem jeweiligen Wortartikel durch Belegstellen aus der Literatur begründet.“[1]
[1] „Einzelne Wortartikel des Lexikons vermitteln durch den Aufschluss der Begriffswelt der zeitgenössischen hebräischen und griechischen Sprache ein besseres Verständnis von Bedeutung und Gehalt solcher Ausdrücke wie z.B. Liebe, Familie, Frieden.“[2]
[1] „Für die Erarbeitung der Wortartikel in elexiko ist das Prinzip der Korpusbasiertheit entscheidend, d. h. eine starke Orientierung auf die Ergebnisse der Analyse von elektronischen Textsammlungen. “[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWortartikel

Quellen:

  1. Peter Honnen: Jiddisch in rheinischen Dialekten. In: Monika Grübel, Peter Honnen (Herausgeber): Jiddisch im Rheinland. Klartext, Essen 2013, ISBN 978-3-8375-0886-4, Seite 123-188, Zitat Seite 137.
  2. Wikipedia-Artikel „Christliches Bibellexikon“ Aufgerufen am 5.5.14.
  3. elexiko: Methoden und Arbeitsweisen, Institut für deutsche Sprache Aufgerufen am 5.5.14.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Artikelwort