Wetten (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Wetten

Genitiv des Wettens

Dativ dem Wetten

Akkusativ das Wetten

Worttrennung:

Wet·ten, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvɛtn̩]
Hörbeispiele:   Wetten (Info)   Wetten (Österreich) (Info)
Reime: -ɛtn̩

Bedeutungen:

[1] Vorgang des Abschließens einer Wette

Herkunft:

Konversion aus dem Infinitiv des Verbs wetten (substantivierter Infinitiv)

Beispiele:

[1] „In seinem Aufsatz Zur Schlußszene des Faust faßt Adorno das Prinzip des Wettens als Tauschgeschäft auf.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wetten
[1] canoonet „wetten
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwetten
[1] The Free Dictionary „wetten

Quellen:

  1. Peter Brandes: Goethes Faust. Fink, 2003, Seite 168 (Zitiert nach Google Books).

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Wet·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvɛtn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛtn̩

Grammatische Merkmale:

  • Nominativ Plural des Substantivs Wette
  • Genitiv Plural des Substantivs Wette
  • Dativ Plural des Substantivs Wette
  • Akkusativ Plural des Substantivs Wette
Wetten ist eine flektierte Form von Wette.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Wette.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Tweten