Westmark (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Westmark

die Westmark

Genitiv der Westmark

der Westmark

Dativ der Westmark

den Westmark

Akkusativ die Westmark

die Westmark

Worttrennung:

West·mark, Plural: West·mark

Aussprache:

IPA: [ˈvɛstˌmaʁk]
Hörbeispiele:   Westmark (Info)

Bedeutungen:

[1] inoffiziell: Währung der Bundesrepublik Deutschland und West-Berlins, im Unterschied zur Währung der DDR

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven West und Mark

Synonyme:

[1] Deutsche Mark, D-Mark

Gegenwörter:

[1] DDR-Mark, Ostmark

Oberbegriffe:

[1] Mark

Beispiele:

[1] „Aber auch viele andere Waren und vor allem Handwerkerleistungen waren nur mit Westmark zu bekommen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Westmark
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Westmark
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Westmark
[1] Duden online „Westmark
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWestmark

Quellen:

  1. Andrea Schiewe, Jürgen Schiewe: Witzkultur in der DDR. Ein Beitrag zur Sprachkritik. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 2000, ISBN 3-525-34025-7, Seite 62.