Weinsteuer (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Weinsteuer

die Weinsteuern

Genitiv der Weinsteuer

der Weinsteuern

Dativ der Weinsteuer

den Weinsteuern

Akkusativ die Weinsteuer

die Weinsteuern

Worttrennung:

Wein·steu·er, Plural: Wein·steu·ern

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯nˌʃtɔɪ̯ɐ]
Hörbeispiele:   Weinsteuer (Info)

Bedeutungen:

[1] eine Steuer, die auf Wein erhoben wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Wein und Steuer

Oberbegriffe:

[1] Steuer

Unterbegriffe:

[1] Schaumweinsteuer, Sektsteuer

Beispiele:

[1] „Grundsätzlich unterliegen sämtliche Weinarten in Deutschland einer Weinsteuer.[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weinsteuer
[1] Duden online „Weinsteuer
[*] canoonet „Weinsteuer
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Weinsteuer
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Rechtschreibung der deutschen Sprache und der Fremdwörter. In: Der große Duden (in acht Bänden). 15. Auflage. Band 1, Bibliographisches Institut, Mannheim 1961, Seite 756, Eintrag „Weinsteuer“

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Stillwein

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: unterweise, unterwiese