Waschzwang (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Waschzwang die Waschzwänge
Genitiv des Waschzwangs
des Waschzwanges
der Waschzwänge
Dativ dem Waschzwang
dem Waschzwange
den Waschzwängen
Akkusativ den Waschzwang die Waschzwänge

Worttrennung:

Wasch·zwang, Plural: Wasch·zwän·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvaʃˌt͡svaŋ]
Hörbeispiele:   Waschzwang (Info)

Bedeutungen:

[1] Drang, sich sehr oft und intensiv zu waschen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs waschen und dem Substantiv Zwang

Synonyme:

[1] Reinigungszwang

Oberbegriffe:

[1] psychische Störung, Zwang

Unterbegriffe:

[1] Badezwang, Duschzwang

Beispiele:

[1] Wer zehnmal am Tag duscht, hat einen Waschzwang.
[1] „Der ausgeprägte Waschzwang, der jetzt entstand, führte rasch zu Ekzemen.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Waschzwang haben/therapieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWaschzwang
[1] Duden online „Waschzwang
[1] wissen.de – Wörterbuch „Waschzwang
[1] wissen.de – Lexikon „Waschzwang
[1] Lexikon der Psychologie. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2000 auf spektrum.de, „Waschzwang

Quellen:

  1. Hans Hopf: Träume von Kindern und Jugendlichen. Diagnostik und Psychotherapie. W. Kohlhammer, 2007, Seite 97 (Zitiert nach Google Books, abgerufen am 16. November 2016)