Wachmannschaft

Wachmannschaft (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Wachmannschaft die Wachmannschaften
Genitiv der Wachmannschaft der Wachmannschaften
Dativ der Wachmannschaft den Wachmannschaften
Akkusativ die Wachmannschaft die Wachmannschaften

Worttrennung:

Wach·mann·schaft, Plural: Wach·mann·schaf·ten

Aussprache:

IPA: [ˈvaxˌmanʃaft]
Hörbeispiele:   Wachmannschaft (Info)

Bedeutungen:

[1] Gruppe von Personen, die zur Bewachung eingesetzt wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs wachen und dem Substantiv Mannschaft

Oberbegriffe:

[1] Mannschaft

Beispiele:

[1] „Auf die Häftlinge, die im Wasser trieben, soll nach dem Untergang von Minensuchbooten aus geschossen worden sein, die zur Rettung der Wachmannschaften und der beiden Schiffsbesatzungen eingesetzt worden waren.“[1]
[1] „Am Ende der Stromschnellen erwartete uns eine neue Wachmannschaft.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Wachmannschaft
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wachmannschaft
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Wachmannschaft
[*] The Free Dictionary „Wachmannschaft
[1] Duden online „Wachmannschaft
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWachmannschaft

Quellen:

  1. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 46.
  2. James Fenimore Cooper: Ned oder Ein Leben vor dem Mast. 3. Auflage. mareverlag, Hamburg 2017 (übersetzt von Alexander Pechmann), ISBN 978-3-86648-190-9, Seite 135. Englisches Original 1843.