Vorortzug (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Vorortzug

die Vorortzüge

Genitiv des Vorortzuges
des Vorortzugs

der Vorortzüge

Dativ dem Vorortzug
dem Vorortzuge

den Vorortzügen

Akkusativ den Vorortzug

die Vorortzüge

Nebenformen:

Vorortszug

Worttrennung:

Vor·ort·zug, Plural: Vor·ort·zü·ge

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ʔɔʁtˌt͡suːk]
Hörbeispiele:   Vorortzug (Info)

Bedeutungen:

[1] Zug, der zwischen dem Außenbezirk und dem Zentrum einer Stadt verkehrt

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Vorort und Zug

Sinnverwandte Wörter:

[1] Vorortbahn

Oberbegriffe:

[1] Zug

Beispiele:

[1] „Bei einem Bombenanschlag auf einen Vorortzug in Paris werden insgesamt vier Menschen getötet und 91 verletzt.“[1]
[1] „In Stralsund stiegen wir in einen Vorortzug bis zum Bahnhof des Städtchens Barth.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Vorortzug
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorortzug
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVorortzug
[1] Duden online „Vorortzug
[*] wissen.de – Wörterbuch „Vorortzug
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Vorortzug
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Vorortzug

Quellen:

  1. wissen.de – was geschah am „03. Dezember 1996
  2. Cornelia Schmalz-Jacobsen: Russensommer. Meine Erinnerungen an die Befreiung vom NS-Regime. C. Bertelsmann, München 2016, ISBN 978-3-570-10311-1, Seite 26.