Verzeichnis:Englisch/Grußformeln

Dieses Verzeichnis erklärt die üblichen Grußformeln am Ende von Briefen und E-Mails im Englischen.

Im geschäftlichen Briefverkehr sollte die Grußformel zur Anrede passen. Für das britische Englisch gilt: Beginnt der Brief mit einer persönlichen Anrede („Dear …“ mit Namensnennung), wird als Grußformel

verwendet. Ist der Empfänger nicht namentlich bekannt, beginnt der Brief also mit

ist als Grußformel

zu wählen.

Im Amerikanischen wird standardmäßig nur

verwendet.

Eine sehr förmliche und fast nur noch z.B. im Verkehr mit Ämtern gebräuchliche Anrede ist das im Deutschen meist auch mit „Sehr geehrte Damen und Herren“ übersetzte To whom it may concern

Veraltet und sehr förmlich (entsprechend dem deutschen „Hochachtungsvoll“) ist folgende Grußformel

Weniger formale Grußformeln sind

Umgangssprachlich gibt es auch folgende Briefschlüsse:

Bei der Kommasetzung ist zu beachten, dass diese im Britischen und im Amerikanischen verschieden gehandhabt werden. Allgemein gibt aber: Schließt die Anrede mit einem Komma (oder im Amerikanischen auch mit einem Doppelpunkt) ab, dann wird nach dem Gruß ein Komma gesetzt. Schließt die Anrede ohne Satzzeichen ab, dann steht auch nach der Grußformel kein Satzzeichen.