Unterrichtung

Unterrichtung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Unterrichtung die Unterrichtungen
Genitiv der Unterrichtung der Unterrichtungen
Dativ der Unterrichtung den Unterrichtungen
Akkusativ die Unterrichtung die Unterrichtungen

Worttrennung:

Un·ter·rich·tung, Plural: Un·ter·rich·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ʊntɐˈʁɪçtʊŋ]
Hörbeispiele:   Unterrichtung (Info)
Reime: -ɪçtʊŋ

Bedeutungen:

[1] das Informieren/die Benachrichtigung von jemanden über einen Sachverhalt

Herkunft:

  • etymologisch:
mittelniederdeutsch underrichtinge „Unterweisung, Auseinandersetzung, Anweisung“[1]
  • strukturell:
Ableitung zum Stamm des Verbs unterrichten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Beispiele:

[1] „Laut einer Unterrichtung des Wehrressorts an den Bundestag wurde der Soldat verhaftet und anschließend von den Behörden zu dem Waffenfund befragt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Unterrichtung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unterrichtung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Unterrichtung
[1] The Free Dictionary „Unterrichtung
[1] Duden online „Unterrichtung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnterrichtung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Unterrichtung
[1] Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Unterrichtung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Unterrichtung

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen, digitalisierte und aufbereitete Ausgabe basierend auf der 2., im Akademie-Verlag 1993 erschienenen Auflage. Stichwort „Unterrichtung
  2. Matthias Gebauer: Ermittler finden AK-47 und Sprengstoff bei KSK-Elitesoldat. In: Spiegel Online. 13. Mai 2020, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 14. Mai 2020).