Unsitte (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Unsitte die Unsitten
Genitiv der Unsitte der Unsitten
Dativ der Unsitte den Unsitten
Akkusativ die Unsitte die Unsitten

Worttrennung:

Un·sit·te, Plural: Un·sit·ten

Aussprache:

IPA: [ˈʊnˌzɪtə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] unerwünschtes Verhalten

Herkunft:

mittelhochdeutsch unsite, althochdeutsch unsitu, belegt seit dem 9. Jahrhundert[1]
Ableitung zu Sitte mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) un-

Beispiele:

[1] „Die Landräte seien angewiesen, diese Unsitte abzustellen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Unsitte
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unsitte
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Unsitte
[1] The Free Dictionary „Unsitte
[1] Duden online „Unsitte
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnsitte

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unsitte
  2. Herbert Schöffler: Kleine Geographie des deutschen Witzes. 10. Auflage. Vandenhoeck & Ruprecht, Göttingen 1995, ISBN 3-525-33106-1, Seite 15.