Unbesiegbarkeit

Unbesiegbarkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Unbesiegbarkeit
Genitiv der Unbesiegbarkeit
Dativ der Unbesiegbarkeit
Akkusativ die Unbesiegbarkeit

Worttrennung:

Un·be·sieg·bar·keit, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌʊnbəˈziːkbaːɐ̯kaɪ̯t], [ˈʊnbəˌziːkbaːɐ̯kaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Unbesiegbarkeit (Info)   Unbesiegbarkeit (Info), —

Bedeutungen:

[1] Eigenschaft, unbesiegbar zu sein

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Adjektiv unbesiegbar mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Beispiele:

[1] Deine Unbesiegbarkeit im Schach wirst du wohl erst noch beweisen müssen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „Unbesiegbarkeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unbesiegbarkeit
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnbesiegbarkeit
[*] The Free Dictionary „Unbesiegbarkeit