Unbegreiflichkeit

Unbegreiflichkeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Unbegreiflichkeit die Unbegreiflichkeiten
Genitiv der Unbegreiflichkeit der Unbegreiflichkeiten
Dativ der Unbegreiflichkeit den Unbegreiflichkeiten
Akkusativ die Unbegreiflichkeit die Unbegreiflichkeiten

Worttrennung:

Un·be·greif·lich·keit, Plural: Un·be·greif·lich·kei·ten

Aussprache:

IPA: [ʊnbəˈɡʁaɪ̯flɪçkaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Unbegreiflichkeit (Info)

Bedeutungen:

[1] ohne Plural: Eigenschaft, mit dem Verstand nicht erfasst werden zu können
[2] etwas, für das [1] gilt

Herkunft:

Ableitung zu unbegreiflich mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -keit

Synonyme:

[1] Unfassbarkeit

Beispiele:

[1] „Wie jedes Märchen führt es in Zustände, die uns etwas von der Tiefe und der Unbegreiflichkeit des Daseins erkennen lassen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unbegreiflichkeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnbegreiflichkeit
[*] The Free Dictionary „Unbegreiflichkeit
[*, 2] Duden online „Unbegreiflichkeit

Quellen:

  1. Andreas Altmann: Gebrauchsanweisung für die Welt. 8. Auflage. Piper, München/Berlin/Zürich 2016, ISBN 978-3-492-27608-5, Seite 164 f. Erstauflage 2012.