Trüffelpastete

Trüffelpastete (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Trüffelpastete

die Trüffelpasteten

Genitiv der Trüffelpastete

der Trüffelpasteten

Dativ der Trüffelpastete

den Trüffelpasteten

Akkusativ die Trüffelpastete

die Trüffelpasteten

Worttrennung:

Trüf·fel·pas·te·te, Plural: Trüf·fel·pas·te·ten

Aussprache:

IPA: [ˈtʁʏfəlpasˌteːtə]
Hörbeispiele:   Trüffelpastete (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: eine Pastete, die mit Trüffeln verfeinert wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Trüffel und Pastete

Oberbegriffe:

[1] Pastete

Beispiele:

[1] Ich esse für mein Leben gerne Trüffelpastete.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Trüffelpastete
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Trüffelpastete