Theiß (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Theiß

Genitiv der Theiß

Dativ der Theiß

Akkusativ die Theiß

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Theiss

Worttrennung:

Theiß, kein Plural

Aussprache:

IPA: [taɪ̯s]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯s

Bedeutungen:

[1] längster (linker) Nebenfluss der Donau

Beispiele:

[1] „Er stieß weit nach Osten vor, plünderte und zerstörte seinerseits den Ring, nahm die Unterwerfung des Khagans entgegen und trieb die Scharen der Awaren, die sich nicht beugen wollten, zur Flucht über die Theiß nach Osten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Theiß
[1] Duden online „Theiß
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTheiß
[1] wissen.de – Lexikon „Theiß

Quellen:

  1. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 176.