Tatzeit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Tatzeit die Tatzeiten
Genitiv der Tatzeit der Tatzeiten
Dativ der Tatzeit den Tatzeiten
Akkusativ die Tatzeit die Tatzeiten

Worttrennung:

Tat·zeit, Plural: Tat·zei·ten

Aussprache:

IPA: [ˈtaːtˌt͡saɪ̯t]
Hörbeispiele:   Tatzeit (Info)
Reime: -aːtt͡saɪ̯t

Bedeutungen:

[1] Zeit oder Zeitraum, an dem eine Straftat vollbracht wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Tat und Zeit

Oberbegriffe:

[1] Zeit

Beispiele:

[1] „Dass sie für beide Tatzeiten kein Alibi vorweisen konnte und nicht zuletzt ihr stoisches Schweigen in den Verhören erhärteten den Verdacht.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tatzeit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tatzeit
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Tatzeit
[*] The Free Dictionary „Tatzeit
[1] Duden online „Tatzeit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTatzeit

Quellen:

  1. Mechtild Borrmann: Grenzgänger. Die Geschichte einer verlorenen deutschen Kindheit. Roman. Droemer, München 2019, ISBN 978-3-426-30608-6, Seite 263.