Tamilistik (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Tamilistik
Genitiv der Tamilistik
Dativ der Tamilistik
Akkusativ die Tamilistik

Worttrennung:

Ta·mi·lis·tik, kein Plural

Aussprache:

IPA: [tamɪˈlɪstɪk]
Hörbeispiele:   Tamilistik (Info)
Reime: -ɪstɪk

Bedeutungen:

[1] Fachgebiet, dass sich wissenschaftlich mit der tamilischen Sprache (Tamil) und Kultur beschäftigt

Oberbegriffe:

[1] Philologie

Beispiele:

[1] „Die Tamilistik (Sprach- und Literaturwissenschaft des Tamil) ist in der Indologie aber nach wie vor weniger stark präsent als die Beschäftigung mit dem Sanskrit oder Hindi.“[1]
[1] Die Arbeit Dhamotharans verdient anerkennende Worte, sie vermittelt über die Titelangaben hinaus eine Reihe wertvoller Erkenntnisse sowohl zum Entwicklungsstand der Tamilistik, als auch zu den Tendenzen der südasiatischen Sprachwissenschaft.[2]
[1] „Professor Dr. Ulrike Niklas wurde Mitte 2006 auf den Lehrstuhl für Tamilistik in Köln berufen; sie wird für die KOHD die Fortführung der Katalogisierung von Tamilhandschriften fachlich begleiten.“[3]
[1] „In diesem für die Tamilistik unentbehrlichen Werk sind Wortbedeutungen durch lediglich einfache englische Übersetzungen ohne Kontextangaben jedoch häufig unklar geblieben.“[4]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1]

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Tamil
  2. Asien, Afrika, Lateinamerika. In: Zeitschrift des Zentralen Rates für Asien-, Afrika- und Lateinamerikawissenschaften in der DDR. Band 8, Ausgaben 1-6, Akademie Verlag, 1980, Seite 378.
  3. Jahrbuch der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen. Band 2006, Vandenhoeck & Ruprecht, 2006, Seite 162.
  4. Thomas Malten: Reduplizierte Verbstämme im Tamil. In: Beiträge zur Südasienforschung. 127, Steiner, Wiesbaden 1989, ISBN 9783515053785, Seite 34.