Strombedarf (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Strombedarf

die Strombedarfe

Genitiv des Strombedarfes
des Strombedarfs

der Strombedarfe

Dativ dem Strombedarf
dem Strombedarfe

den Strombedarfen

Akkusativ den Strombedarf

die Strombedarfe

Worttrennung:

Strom·be·darf, Plural: Strom·be·dar·fe

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁoːmbəˌdaʁf]
Hörbeispiele:   Strombedarf (Info)

Bedeutungen:

[1] Bedarf an Strom

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Strom und Bedarf

Oberbegriffe:

[1] Bedarf

Beispiele:

[1] „Zu dem Strombedarfe, der schon jetzt eine Ersparnis von rd. 110000 M ergeben würde, wird in den nächsten Jahren ein weit größerer Bedarf für städtische Wasserwerke und sonstige Anlagen und für die Nord-Süd-Bahn hinzutreten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Strombedarf
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Strombedarf
[*] canoonet „Strombedarf
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStrombedarf
[1] The Free Dictionary „Strombedarf
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Strombedarf
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Strombedarf

Quellen:

  1. Emil Schiff: Sollen die Berliner Elektrizitätswerke verstadtlicht werden?. Ein Gutachten von Emil Schiff. Springer-Verlag, Berlin/Heidelberg 1914. Seite 51