Stockhaus (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Stockhaus

die Stockhäuser

Genitiv des Stockhauses

der Stockhäuser

Dativ dem Stockhaus
dem Stockhause

den Stockhäusern

Akkusativ das Stockhaus

die Stockhäuser

Worttrennung:

Stock·haus, Plural: Stock·häu·ser

Aussprache:

IPA: [ˈʃtɔkˌhaʊ̯s]
Hörbeispiele:   Stockhaus (Info)
Reime: -ɔkhaʊ̯s

Bedeutungen:

[1] historisch: Gefängnis für Schwerverbrecher

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Stock und Haus

Gegenwörter:

[1] Zuchthaus

Oberbegriffe:

[1] Gefängnis

Beispiele:

[1] Bruno saß zehn Jahre im Stockhaus.

Wortbildungen:

Stockhausarbeit, Stockhausszene, Stockhausverwalter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Stockhaus
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stockhaus
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stockhaus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStockhaus
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Stockhaus

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: auskochst