Stiefelette (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Stiefelette

die Stiefeletten

Genitiv der Stiefelette

der Stiefeletten

Dativ der Stiefelette

den Stiefeletten

Akkusativ die Stiefelette

die Stiefeletten

 
[1] Stiefeletten

Worttrennung:

Stie·fe·let·te, Plural: Stie·fe·let·ten

Aussprache:

IPA: [ʃtiːfəˈlɛtə]
Hörbeispiele:   Stiefelette (Info)
Reime: -ɛtə

Bedeutungen:

[1] halbhoher und meist eleganter Stiefel

Herkunft:

spätes 17. Jahrhundert, wohl von italienisch stivaletto → it[1]

Beispiele:

[1] „Scharfe Sporen wollte ich an meine Stiefeletten schnallen und dich mit ihnen zerfleischen, und auch die müsstest du wieder blank lecken und noch ganz andre Dinge müsste deine Zunge mir leisten!“[2]
[1] „Ich betrachte die Stiefeletten, in denen meine Füße stecken, die einmal silbermetallic waren, jetzt grau sind, und nehme mir vor, nach meiner Rückkehr möglichst schnell neue zu kaufen.“[3]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Stiefelette
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Stiefelette
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Stiefelette
[1] The Free Dictionary „Stiefelette
[1] Duden online „Stiefelette
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStiefelette
[1] wissen.de – Wörterbuch „Stiefelette

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Stiefelette
  2. Georg Back: Sexuelle Verirrungen des Menschen und der Natur. Standard Verlag, Berlin 1910. Seite 269
  3. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 257.