Spätausgabe (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Spätausgabe die Spätausgaben
Genitiv der Spätausgabe der Spätausgaben
Dativ der Spätausgabe den Spätausgaben
Akkusativ die Spätausgabe die Spätausgaben

Worttrennung:

Spät·aus·ga·be, Plural: Spät·aus·ga·ben

Aussprache:

IPA: [ˈʃpɛːtʔaʊ̯sˌɡaːbə]
Hörbeispiele:   Spätausgabe (Info)

Bedeutungen:

[1] späte Veröffentlichung eines Presseorgans/einer Fernsehsendung, deren normale Ausgabe vorher am Tag bereits veröffentlicht/gesendet wurde

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Adjektiv spät und dem Substantiv Ausgabe

Oberbegriffe:

[1] Ausgabe

Beispiele:

[1] „Bald nach 19 Uhr kamen die ersten regulären Spätausgaben der Zeitungen aus den Druckereien.“[1]
[1] Ich verfolge oft auch noch die Spätausgabe einer Nachrichtensendung.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Spätausgabe
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpätausgabe

Quellen:

  1. Sven Felix Kellerhoff: Heimatfront. Der Untergang der heilen Welt - Deutschland im Ersten Weltkrieg. Quadriga, Köln 2014, ISBN 978-3-86995-064-8, Seite 29.