Sonderausweis

Sonderausweis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Sonderausweis die Sonderausweise
Genitiv des Sonderausweises der Sonderausweise
Dativ dem Sonderausweis
dem Sonderausweise
den Sonderausweisen
Akkusativ den Sonderausweis die Sonderausweise

Worttrennung:

Son·der·aus·weis, Plural: Son·der·aus·wei·se

Aussprache:

IPA: [ˈzɔndɐˌʔaʊ̯svaɪ̯s]
Hörbeispiele:   Sonderausweis (Info)

Bedeutungen:

[1] Ausweis, der seinem Inhaber besondere Rechte einräumt

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem gebundenen Lexem Sonder- und dem Substantiv Ausweis

Oberbegriffe:

[1] Ausweis

Beispiele:

[1] „Robert verschwieg, daß er einen Sonderausweis besaß, der ihm den Durchlaß bei der Wache gestattete und fraglos auch Anna genügend legitimieren Würde, ihn zu begleiten.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Sonderausweis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Sonderausweis
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Sonderausweis
[1] Duden online „Sonderausweis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSonderausweis

Quellen:

  1. Hermann Kasack: Die Stadt hinter dem Strom. Roman. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996, ISBN 3-518-39061-9, Seite 169. Entstanden in der Zeit 1942 – 1946.