Schockschwerenot

Schockschwerenot (Deutsch)Bearbeiten

InterjektionBearbeiten

Worttrennung:

Schock·schwe·re·not

Aussprache:

IPA: [ˈʃɔkʃveːʁəˈnoːt]
Hörbeispiele:   Schockschwerenot (Info)
Reime: -oːt

Bedeutungen:

[1] veraltet: Ausruf des Unwillens, der Entrüstung, der Bestürzung

Sinnverwandte Wörter:

[1] um Himmels willen!; abklingend: Schreck lass nach!

Beispiele:

[1] „Schockschwerenot, ich habe ja meinen Rock noch nicht wieder an!“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schockschwerenot
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schockschwerenot
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchockschwerenot
[1] Duden online „Schockschwerenot

Quellen:

  1. –. In: Deutsche Roman-Zeitung. Band 30, Teil 2, Otto Janke, Berlin 1838, Seite 458