Schnitzerei (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Schnitzerei

die Schnitzereien

Genitiv der Schnitzerei

der Schnitzereien

Dativ der Schnitzerei

den Schnitzereien

Akkusativ die Schnitzerei

die Schnitzereien

Worttrennung:

Schnit·ze·rei, Plural: Schnit·ze·rei·en

Aussprache:

IPA: [ˌʃnɪt͡səˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:

[1] kein Plural: Tätigkeit, bei der Holz oder ein ähnlich weiches Material mit einem scharfen Gegenstand bearbeitet wird
[2] Produkt/Werk aus Holz oder einem ähnlich weichen Material, das durch die Bearbeitung mit einem scharfen Gegenstand entsteht
[3] Räumlichkeit, in der eine Person Holz oder ein ähnlich weiches Material mit einem scharfen Gegenstand bearbeitet

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Stamm des Verbs schnitzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -erei

Synonyme:

[1] Schnitzen
[2] Schnitzarbeit, Schnitzwerk

Oberbegriffe:

[3] Werkstatt

Unterbegriffe:

[1, 2] Holzschnitzerei

Beispiele:

[1] Während der Schnitzerei sollte man Augenschutz tragen.
[2] Mein Arbeitskollege sammelt afrikanische Schnitzereien.
[2] „Von Kowno wusste Martin nur, dass von dort jüdische Händler mit ihren Einspännern über den Fluss kamen, um im Memelland Kleidung und Schnitzereien zu verkaufen.“[1]
[3] In der Schnitzerei können vier Personen gleichzeitig arbeiten.

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Schnitzerei
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schnitzerei
[*] canoonet „Schnitzerei
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schnitzerei
[2] The Free Dictionary „Schnitzerei
[1, 2] Duden online „Schnitzerei
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchnitzerei
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „Schnitzerei
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Schnitzerei

Quellen:

  1. Arno Surminski: Der lange Weg. Von der Memel zur Moskwa. Roman. LangenMüller, Stuttgart 2019, ISBN 978-3-7844-3508-4, Seite 62.