Schneckchen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Schneckchen die Schneckchen
Genitiv des Schneckchens der Schneckchen
Dativ dem Schneckchen den Schneckchen
Akkusativ das Schneckchen die Schneckchen

Worttrennung:

Schneck·chen, Plural: Schneck·chen

Aussprache:

IPA: [ˈʃnɛkçən]
Hörbeispiele:   Schneckchen (Info)
Reime: -ɛkçən

Bedeutungen:

[1] kleine Schnecke

Herkunft:

Ableitung zum Stamm von Schnecke mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -chen

Synonyme:

[1] Schnecklein

Beispiele:

[1] „…ein goldgrünes Käferlein, das auf einem Rosenblatte saß; ein gestreiftes Schneckchen, das nach dem Regen am Baumstamme hinaufkroch…“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schneckchen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchneckchen

Quellen:

  1. Christoph von Schmid, Wie Heinrich von Eichenfels zur Erkenntnis Gottes kam.