Schmerzensmann (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schmerzensmann

die Schmerzensmänner

Genitiv des Schmerzensmannes
des Schmerzensmanns

der Schmerzensmänner

Dativ dem Schmerzensmann
dem Schmerzensmanne

den Schmerzensmännern

Akkusativ den Schmerzensmann

die Schmerzensmänner

Worttrennung:

Schmer·zens·mann, Plural: Schmer·zens·män·ner

Aussprache:

IPA: [ˈʃmɛʁt͡sn̩sˌman]
Hörbeispiele:   Schmerzensmann (Info)

Bedeutungen:

[1] Kunstgeschichte, Religion: eine aus der Mystik heraus entstandene Form eines Andachtsbildes, das in Abwandlung der Ecce homo-Motivik den stehenden, später auch den sitzenden Christus lebend (nicht am Kreuz) mit all seinen Wunden darstellt
[2] ironisch: Mann, der vermeintlich leidet

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Schmerz und Mann

Synonyme:

[1] Erbärmdebild

Beispiele:

[1] Der Schmerzensmann als Form eines Andachtsbildes leitet sich von einer Vision des Papstes Gregor des Großen während einer Messe her.[1]
[1] Sollen wir, nachdem wir erkannt haben, daß die Apostel und die Propheten Schmerzensmänner gewesen sind, bei diesem traurigen Gedanken an den Schmerz stehen bleiben? [2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] gregorianischer Schmerzensmann

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Schmerzensmann
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schmerzensmann
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchmerzensmann
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Schmerzensmann
[*] canoonet „Schmerzensmann
[1, 2] Duden online „Schmerzensmann
[1] Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3866, Artikel „Schmerzensmann“

Quellen:

  1. nach: Der Neue Herder. In 2 Bänden. Herder Verlag, Freiburg 1949, Band 2, Spalte 3866, Artikel „Schmerzensmann“
  2. Ausgewählte Schriften: Adolf Monod's Abschiedsworte an seine Freunde, Band 8, Adolphe Monod. Abgerufen am 30. Oktober 2015.