Schleuderpreis (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schleuderpreis

die Schleuderpreise

Genitiv des Schleuderpreises

der Schleuderpreise

Dativ dem Schleuderpreis
dem Schleuderpreise

den Schleuderpreisen

Akkusativ den Schleuderpreis

die Schleuderpreise

Worttrennung:

Schleu·der·preis, Plural: Schleu·der·prei·se

Aussprache:

IPA: [ˈʃlɔɪ̯dɐˌpʁaɪ̯s]
Hörbeispiele:   Schleuderpreis (Info)

Bedeutungen:

[1] Angebot einer Ware oder einer Dienstleistung unter einem als angemessen empfundenen oder festgelegten beziehungsweise marktgerecht gebildeten Preisniveaus

Synonyme:

[1] Spottpreis; Dumpingpreis; Billigangebot

Oberbegriffe:

[1] Preis, Dumping

Beispiele:

[1] „Schon früher war das dem Staat aus den Provinzialzehnten zukommende Getreide oftmals zu Schleuderpreisen an die Bürgerschaft abgegeben worden.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Schleuderpreis
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schleuderpreis
[1] canoonet „Schleuderpreis
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchleuderpreis

Quellen:

  1. Theodor Mommsen: Römische Geschichte Zweiter Band. Weidmann, 1855 Seite 99 (books.google.org)